Anakin
designed by:T&T Graphics
Der Kodex

Sith Kodex

Der Kodex der Sith ist uralt und zeigt dass Sie seit je her die Leidenschaft Ihr Handeln beherrscht. Ein Jedi muss sehr hart an sich arbeiten um sein Handeln nicht von der Leidenschaft bestimmen zu lassen, ein Sith hingegen, lässt seiner Leidenschaft freien Lauf.

Der Kodex der Sith lautet:

Frieden gibt es nicht, nur Leidenschaft.

Durch Leidenschaft erlange ich Stärke.

Durch Stärke erlange ich Macht.

Durch die Macht erlange ich den Sieg.

Durch den Sieg, zerbersten meine Ketten.

Dadurch erlange ich meine Kraft.
18.6.06 14:15


Anmeldung

wie ihr euch anmeldet ist leicht erklährt ihr klickt auf kontakt und füllt das hier aus:

Name: (es wird nach eirem ausgedachten namen gefragt nehmt bitte keine aus dem film) beispiel:darth manok

Richtiger Name: (gebt hier euren richtigen namen an)

Alter: (ich frage nich nach einem ausgedachtem alter sondern nach eurem richtigen alter)

Vorlieben: (hier wählt ihr zwischen kampf mit schwert oder macht oder ausgeglichen)

Geburtsplanet: (es währe am bessten wenn ihr hier einen der aus star wars bekannten planeten nehmt)

Sonstiges: (das ist euch überlassen was ihr hier schreibt) beispiel:entdeckt von mace windu bekehrt von darth maul

Biografie: (denkt euch den lebesnslauf eures charackters aus)
beispiel:darth manok wurde mit 3 jahren von mace windu entdeckt und mit 10 jahren von darth maul bekehrt nun ist er....

viel spaß beim anmelden doch ihr werdet am anfag nur padawane sein erst wenn ihr eure prüfungen besteht werdet ihr zu meistern

(ich habe die laserschwert fabe nicht vergessen wie der leser oder die leserin villeicht denkt nein es ist dch klar das ein sith ein rotes laserschwert hat)
18.6.06 11:57


Baue dein Lichtschwert

Lichtschwertbau

Lichtschwertgriff und Klinge



Jeder Jedi sollte sein eigenes Schwert bauen.

Eigentlich ist die Bauanleitung recht einfach, falls ihr jedoch handwerklich nicht so begabt seid, dann fragt jemanden, ob er euch hilft und darauf achtet, dass ihr euch nicht verletzt.

Lest die ganze Sache ZWEIMAL bevor ihr bohrt, sägt oder schneidet. Und wundert euch nicht, wenn ihr das Ganze ein paar mal zusammen und wieder auseinander nehmt, ich musste es auch.



Nun gut, woher bekommt man die Teile? Ganz einfach aus dem Baumarkt (Sanitärabteilung oder dort wo es Abflussrohre gibt). Ich liste dann mal auf, was ihr braucht und wie viel es kostet. Viele Teile sind aus Kunststoff bis auf die Schrauben, die Klemme und der Stiel. Aus dem einfachen Grund, dass es einfacher zu bearbeiten und leichter am Gürtel zu tragen ist.



1 x Muffenstopfen(Deckel) 0,49 EUR

1 x Langmuffe 1,65 EUR

1 x Rohr mit Muffe (25 cm) 0,75 EUR

1 x Besenstiel 2,70 EUR

2 x A-Nippel (Gummi) 1,15 EUR

1 x Zylinderschraube + Mutter 0,17 EUR

1 x 6-Kant-Holzschraube 0,05 EUR

1 x Drahtseilklemme 13 0,49 EUR



ergibt unterm Strich ca. 8,64 Euro



Ihr benötigt dann noch Folien und zwar Silber- oder Spiegelfolie für den Griff und eine „Holofolie“ für die Klinge, da solltet ihr nach eurem Geschmack gehen und die Farbe nehmen, die ihr wollt. Hier kann ich euch keinen Preis nennen.



So, was braucht ihr an Werkzeug?



1 x Inbusschlüssel

1 x Säge / Gärungssäge

2 x Schraubenschlüssel

1 x Schere

1 x Schraubenzieher (Schlitz)

2 x Bohrer

1 x Bohrmaschine





Ihr nehmt die Drahtseilklemme, haltet sie mittig an den Deckel und zeichnet mit einem Stift die zwei Stellen an, die ihr durchbohren müsst, um die Klemme zu befestigen. Beim Bohren achtet darauf nicht zu stark zu drücken, weil sonst der Deckel brechen könnte.



Die Klemme muss mit 4 Muttern befestigt werden .



So, nun müsst ihr noch das ganze bekleben. Den Besenstil mit der Holofolie. Macht das auch nicht alleine sonst kann es vorkommen das sich Blasen bilden.

Nun das Rohr mit der Spiegel-, Silberfolie bekleben, die Endfuge, also da wo die Enden sich treffen mit Tesafilm bekleben, damit sie sich nicht wieder hebt. Dann könnt ihr noch die Erhöhungen mit schwarzem Tesa bekleben.



Die zwei A-Nippel, also die zwei Gummis, werden einfach mit der Schere durchgeschnitten.



und in den Deckel (das ist eine Fummelei) und das Rohr eingepasst, so dass der Besenstiel fest drinsitzt. Ihr müsst wahrscheinlich ein Stück von den Gummis abschneiden nicht zu viel.



Auch der Besenstiel muss ein wenig gekürzt werden. Die Klinge eines Schwertes misst so um die 100cm, schneidet aber erst die Klinge, wenn das Schwert fast fertig ist. Und denkt daran dass ein Stück in dem Griff ist. Nun den Stiel wieder entfernen.



Die Langmuffe wird nun schräg durchsägt (bitte macht das nicht alleine und achtet auf eure Finger!!!). Achtet darauf nicht die ganze Muffe zu durchtrennen, sondern den unteren Rand stehen zu lassen, so dass sie wieder auf dem Rohr aufgesetzt werden kann. Werft den Rest nicht weg ihr könnt ihn als Verkleidung an dem Rohr noch verwenden. Bohrt ein Loch direkt in die Mitte in der Größe der Holzschraube.



Das Rohr wird an zwei Stellen durchbohrt. Das erste Loch wird oben, das ist die dünne Seite, ungefähr in dem Abstand von eurem Mittelfinger der Länge nach zum Rand gebohrt. In einem Winkel von 45 Grad und in einem euch überlassenen Abstand, ich empfehle etwa 10 cm. Mittig des Griffes müsst ihr nun das zweite Loch bohren. Als obere Schraube wird die Zylinderschraube verwendet (ihr müsst sie mit der Mutter von innen mit dem Mittelfinger arretieren).



Dreht die Schraube nicht zu weit hinein. Ihr müsst nun den Besenstiel in euer fast fertiges Schwert einführen. Nun müsst ihr die zweite, also die Holzschraube in den Griff und den Besenstiel langsam hineinschrauben.



Es kann sein, dass der Besenstiel splittert, das ist jedoch nicht so schlimm und kann durch Vorbohren vermieden werden.



Nun könnt ihr es komplett zusammen setzten. Mit oder ohne die Klinge.



Und noch mal der Reihe nach:

Steckt am besten den Besenstiel ganz durch. Auf das Ende des Stieles steckt ihr nun den Deckel. Jetzt schiebt ihr den Griff drauf und steckt den zweiten Gummi von oben in den Griff. Dreht nun den Stiel und schaut dass ihr das Loch für die Holzschraube findet, schraubt nun die Zylinderschraube fest.



Nehmt das Reststück der Muffe und schraubt die Holzschraube hinein und auf den Griff und in den Besenstiel.



Jetzt steckt die Langmuffe auf. FERTIG!!.



Es können natürlich auch andere Materialien verwendet werden, das hier sind nur Vorschläge.

Ich werde irgendwann mal noch eins mit Licht machen dann gebe ich euch bescheid.

Habt Spaß damit und haut euch nicht zu sehr auf die Finger



Und möge die Macht immer bei euch sein!
18.6.06 14:11


Wiederauferstehung des Sith-Ordens

Wiederauferstehung des Sith-Ordens


Ungefähr zweitausend Jahre vor dem Aufstieg des Imperiums und somit zweitausend Jahre nach Exar Kuns Versuch, die Republik zu vernichten, gründete ein abtrünniger Jedi den Sith-Orden neu. Viele machthungrige junge Jedis folgten ihm. Nach und nach wurden sie zu einer immer größer werdenden Bedrohung. Nach knapp eintausend Jahren erklärten sie der alten Republik den Krieg. Doch innerlich stand der Sith-Orden auch im Krieg. Viele junge Mitglieder wollten die Macht für sich und es kam zu einem Massaker, dass nur wenige überlebten.

Ein Überlebender war der Sith-Lord Kaan, der 20000 Anhänger um sich scharte um eine "Diktatur der Starken" zu erschaffen.

Daraufhin rief der Jedi-Orden eine provisorische Armee zusammen, unter der Führung Lord Hoths. Erfolgreich bekämpfte er mit seiner Armee den Sith-Lord Kaan und seine Armee und trieb sie schließlich auf Ruusan in die Enge. Darauf schlugen die Armeen sieben gigantische Schlachten, wovon die Sith nur zwei gewannen. Ihr großes Heer schrumpfte auf ein Zehntel dessen zusammen, was es zuvor war. Doch anstatt sich zu ergeben, verbarrikadierte Kaan sich mit seiner Gefolgschaft in unterirdischen Kammern und gemeinsam erschufen sie eine "Gedankenbombe".

Am nächsten Morgen marschierten die Jedi in das Lager der Sith ein. Verstümmelte Körper und Köpfe waren auf Speere gespiesst, allesamt gefallene Jedi. Der Lord der Sith und der Anführer der Jedi trafen sich in einem großen Tal überhalb der unterirdischen Kammern. Dann zündete Kaan die Gedankenbombe. Eine gewaltige energetische Explosion tötete alle Jedi und Anhänger der Sith. Durch das entstandene Vakuum im Zentrum der Explosion wurden tausende körperlose Geister gebannt und mussten dort ausharren, bis sie von einem starken Jedi-Ritter befreit würden.

Der Jedi-Rat nahm an, dass nach dieser Schlacht alle Sith ausgelöscht wären, doch einer hatte überlebt: Darth Bane. Er legte fest, dass es von nun an nur noch zwei Sith geben dürfte, damit sich diese nicht wieder in Machtkämpfen zerfleischen würden.

Einen Meister und einen Schüler .

Von diesem Zeitpunkt an lebten die Sith im Verborgenen und warteten auf den richtigen Moment wieder zuzuschlagen, welcher rund 2000 Jahre später kam und mit dem Fall der Republik und der Gründung des Imperiums endete...
20.6.06 14:51


Lord Sidious

Darth Sidious war der wohl mächtigste dunkle Lord der Sith, der es als einziger beinahe geschafft hatte, den Jedi-Orden für immer auszurotten.Über Sidious Vergangenheit ist nicht viel bekannt, sein Meister war der legändere dunkle Lord Darth Plagueis, der wegen seiner immensen Fähigkeiten in der dunklen Seite auch Darth Plagueis der Weise genannt wurde.Plagueis hatte solch große Kentnisse der Macht, dass er angeblich in der Lage war die Midichlorianer so zu beeinflußen, dass sie Leben erschaffen und das Sterben Anderer verhindern konnten.Wie es für einen Sith üblich war, tötete Sidious seinen Meister im Schlaf, nachdem er alles von ihm gelernt hatte.

Doch Darh Sidious dunkelstes Geheimnis kam erst am Ende der Klonkriege zum Vorschein:Er war in Wahrheit Kanzler Palpatine, einstiger Senator des Planeten Naboo und späterer Imperator der Galaxis.Nachdem Sidious der neue dunkle Lord geworden war, suchte er sich einen Schüler, den er bald in Gestalt eines jungen, iridonianischen Zabraks vom Planeten Iridonia fand.Er nahm das Kind zu sich, trainierte und unterwies es in den Wegen der dunklen Seite, bis aus dem einstigen Kind der gefüchtete Darth Maul wurde.Als die Verbrecherorganisation Schwarze Sonne zu einer Gefahr für Sidious Pläne wurde, entsandte er Maul, der den gesamten Führungskader der Sonne einschließlich ihres Anführers Lex ausschaltete.Etwa 1 Jahr vor der Naboo-Invasion sorgte Sidious für einen Aufstand der kriegerischen Yinchorii.Die Jedi konnten schließlich die Gefahr durch die Yinchorii abwehren, was ganz im Sinne Sidious war(der Planet Yinchor wurde Jahrzehnte später zum Ausbildungszentrum der imperialen Ehrengarde).Einige Jahre vor der Schlacht um Naboo begann Sidious, den uralten Plan seines Ordens- die Vernichtung der Jedi und die Herrschafft der Sith über die Galaxis -in die Tat umzusetzen.Er machte die Neimoidianer, die nach der katastrophalen Eriadu-Konferenz die Führer der Handelsföderation geworden waren, zu seinen Marionetten.Als Senator Palpatine hatte er dafür gesorgt, dass die äußeren Handelsrouten höher besteuert wurden.In seiner Identität als Darth Sidious kontaktierte er Vizekönig Nute Gunray und überzeugte ihn, den kleinen, unscheinbaren Planeten Naboo mit einer Blockade zu belegen.Als der oberste Kanzler Finis Valorum 2 Jedi-Ritter entsandte, begann die Föderation mit der Invasion des Planeten Naboo.Im Laufe der folgenden Ereignisse schickte Sidious seinen Schüler Darth Maul aus, die Jedi zu töten und die Königin von Naboo, Padme Amidala, zu Gunray zu bringen.Maul tötete den Jedi-Meister Qui-Gon Jinn, wurde aber im Gegenzug von dessen Schüler Obi-Wan Kenobi bezwungen.Die Handelsföderation verlor die Schlacht um Naboo, doch Senator Palpatine wurde vom Senat zum nächsten und schließlich letzen Kanzler der Alten Republik gewählt.

Nach Naboo suchte sich Sidious einen neuen Schüler, den er bald darauf in Gestalt des exilierten Jedi-Meisters Count Dooku fand.Dooku war schon immer fasziniert von der dunklen Seite, und schon bald wurde er Sidious neuer Schüler, Darth Tyranus.Der Jedi Sifo-Dyas, ein alter Freund Dookus, spürte das Nahen der dunklen Seite der Macht und hatte eine Klonarmee der Republik auf dem Planeten Kamino in Auftrag gegeben.Tyranus tötete Sifo-Dyas, wählte den Kopfgeldjäger Jango Fett als genetisches Muster für die Klonarmee aus und sorgte dafür, dass die Republik erst von dieser Armee erfuhr, wenn die Sith die Zeit dafür gekommen sahen.Count Dooku tauchte ca. 2 Jahre vor Beginn der Klonkriege als polit. Führer einer separatistischen Bewegung auf, die sich von der Republik abzuspalten drohte.Diese Krise erlaubte es Palpatine, über seine reguläre Amtszeit hinaus Kanzler zu bleiben.Kurz vor der Schlacht um Geonosis gründete Dooku mit Hilfe der Handelsföderation, der Handelsgilde, der Techno-Union, dem Intergalaktischen Bankenclan und weiteren Verbündeten wie den Geonosianern, die Konföderation Unabhängiger Systeme, kurz KUS.Nachdem Obi-Wan Kenobi erst die im Geheimen erschaffene Klonarmee der Republik und kurz darauf eine gewaltige Droidenstreitmacht auf Geonosis entdeckt hatte wurde der Republik klar, dass die Separatisten keinesfalls am Frieden interessiert waren.Die Galaxs steuerte auf einen Krieg zu.Als der Gungan Jar-Jar Binks den Vorschlag machte, Kanzler Palpatine für die Dauer der Krise Notstandsvollmachten zu erteilen, stimmte der Senat begeistert zu.Palpatine versprach, diese Vollmachten sofort wieder abzugeben, wenn die Krise überwunden sei, doch dies sollte niemals geschehen.

Mit der Schlacht um Geonosis begannen die Klonkriege, die für die ganze Galaxis eine verheerende Zeit waren.Sidious und Dooku spielten dabei beide Seiten gegeneinander aus.Als Kanzler erhielt Palpatine mehr und mehr Befugnisse im Namen von allgemeiner Sicherheit und Ordnung, nur wenige äußerten sich darüber kritisch, darunter die Senatoren Bail Organa und Mon Mothma, die späteren Gründer der Allianz zur Wiederherstellung der Republik.Und Dooku sorgte mit immer weiteren Angriffen der Konföderation dafür, dass Palpatine mehr und mehr Befugnisse erhielt.Dooku war einer der Wenigen, die Sidious wahre Identität kannten.Er wußte auch von Sidious Plänen, die Republik endgültig zu stürzen und ein neues Imperium der Sith zu errichten.Sidious hatte Dooku versprochen, dass dieser als sein Schüler im kommenden Imperium einen Platz erhalten würde, doch Sidous hatte andere Pläne.Er war auf der Suche nach dem ultimativen Schüler, den Maul war nicht mehr als eine bloße Kampfmaschine gewesen, Dooku war ideal dafür gewesen, die Konföderation zu gründen und Krieg gegen die Jedi und die Republik zu führen, doch Sidious Vision einer Sith-Herrschaft war ohne Dooku geplant.

Nachdem die Klonkriege über 3 Jahre gewütet hatten, sah Sidious die Zeit gekommen, seine Pläne zu einem Ende zu bringen.Der militärische Führer der KUS, General Grievous, startete einen Angriff auf Coruscant, die Hauptstadt der Republik, und entführte den Kanzler.In der darauf folgenden Schlacht eilten der Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker, ein Sklave vom Planeten Tatooine und Kenobis einstiger Schüler, zur Rettung des Kanzlers herbei.An Bord der Invisible Hand, Grievous Flagschiff, stellten sich die beiden ein weiteres Mal Count Dooku.Kenobi wurde von Dooku ohne große Mühe ausgeschaltet, doch Skywalker war sehr viel mächtiger geworden.Schließlich schlug Anakin dem Sith beide Hände ab.Palpatine, der den ganzen Kampf aufmerksam verfolgt hatte, brachte den jungen Jedi schleßlich dazu, den wehrlosen Dooku zu köpfen.Im Augenblick seines Todes wurde Dooku bewußt, dass er nichts weiter als eine Marionette in den Händen seines Meisters gewesen war, den Verrat ist eine Eigenschaft, die jeder Sith innehat.Sidious wußte nun, dass Skywalker der Schüler war, den er solange gesucht hatte.In seiner Identität als Palpatine hatte er seit Jahren engen Kontakt mit dem jungen Skywalker gepflegt, in bei all seinen Entscheidungen bekräftigt und Anakins Misstrauen gegenüber dem Jedi-Rat geschürrt.Nun entfaltete Palpatine das Netz der Intrigen, dass er über Jahrzehnte gespannt hatte.Er ahnte, dass der Jedi-Rat ihm gegenüber misstrauisch geworden war und Anakin nur in den Rat aufgenommen worden war, um ihn, den Kanzler, auszuspionieren.Palpatine wußte um die Zerrissenheit des jungen Skywalker, er wußte auch von den schrecklichen Visionen des jungen Jedi über den baldigen Tod seiner Frau, Senatorin Padme Amidala und ihres ungeborenen Kindes.Dies machte sich Sidious zu Nutze.Er sorgte dafür, dass Obi-Wan auf die Suche nach Grievous geschickt wurde, um Anakin ganz auf die dunkle Seite ziehen zu können.Er enthüllte Anakin seine Identität als Sith-Lord.Skywalker, nun völlig verunsichert, gab diese schreckliche Nachricht an den Rat weiter.Mace Windu, Saesee Tiin, Agen Kolar und Kit Fisto brachen daraufhin auf, den Sith unter Arrest zu stellen.Doch Palpatine war ein Meister der dunklen Seite.Innerhalb weniger Augenblicke tötete er alle Jedi bis auf Windu.

Der Kampf zwischen beiden war hart, doch am Ende konnte Mace den Sith entwaffnen.Gerade, als er Sidious töten wollte, erschien Anakin auf der Bildfläche. Sidious attackierte daraufhin Mace mit Machtblitzen, doch dieser schleuderte sie mit seinem Schwert zurück auf Sidious. Dieser konnte nun seine Maske des gütigen,freundlichen Kanzlers nicht mehr aufrecht erhalten und zeigte sein wahres Gesicht: Das des Darth Sidious, ein altes, eingefallenes und knochiges Aussehen mit gelben Augen in schwarzen Höhlen.Schließlich ergab er sich, und Windu setze zum finalen Schlag an.Doch in diesem Augenblick entschied sich Anakin für Palpatine, für die dunkle Seite der Macht.Er zückte sein Lichtschwert, schlug Mace die Schwerthand ab und sah zu, wie Sidious in mit der geballten Macht der dunklen Siete tötete.Anakin kniete vor Sidious nieder und wurde dessen neuer Schüler, Darth Vader.

Die Sith machten sich sofort daran, die Gefahr, die von den Jedi ausging, zu eliminieren.Vader marschierte mit einer Legion Klontruppen in den Jedi-Tempel und tötete dort jeden Jedi, selbst die Jünglinge.Sidious gab indessen die Order 66 heraus, der jeden Jedi in der Galaxis als Verräter und Feind der Republik klasifizierte.Überall in der Galaxis wurden Jedi-Generäle von ihren einst treuen Klonen kaltblütig getötet.Kenobi und der große Yoda überlebten die Massaker.Vader tötete unterdessen die Anfüherer der Separatisten auf Mustafar, darunter Nute Gunray, und der Krieg war beendet.Sidious berief am nächsten Tag eine Sondersitzung ein, in der er die Jedi dem Verrat bezeichnete, was der Senat bereitwillig glaubte.Dann machte er den letzten Schritt auf dem Weg zur absoluten Herrschaft.Er rief das Erste Galaktische Imperium aus, mit ihm als Imperator.Die Republik war gestürzt, die Herrschaft der Sith und somit der dunklen Seite hatte begonnen.

Doch ein Kampf stand Sidious noch bevor:Während Obi-Wan nach Mustafar aufbrach, um seinen einstigen Freund aufzuhalten, stattete Yoda dem neuen Imperator einen Besuch in dessen Büro ab.Es kam zum Kampf zwischen den mächtigsten Vertrettern der dunklen wie der lichten Seite der Macht.Der Kampf verlagerte sich in die große Senatsarena, beide Kämpfer gingen bis and die Grenzen ihrer Macht, sie schleuderten Senatskapseln aufeinander und bewiesen eindrucksvoll, dass sie die besten Schwertkämpfer der Galaxis waren.Schließlich aber wurde Yoda durch die geballte Macht dunkler machtblitze in die Tiefen des Senats geschleudert.Er wußte, dass er den Sith nicht im offenen Kampf besiegen konnte, und trat die Flucht an.Sidious spürte derweil, dass sein Schüler in gefahr war und brach unverzüglich nach Mustafar auf.Dort, am Ufer eines Lavasees, fand er Vader, jedoch mehr Tod als lebendig.Er nahm ihn mit nach Coruscant, wo Vader auch körperlich zum Bösen wurde.Er trug von nun an eine lebenserhaltende Rüstung und war nun vollkomen der dunklen Seite verfallen.Obi-Wan und Yoda versteckten sich und Anakins Kinder, die einzige Hoffnung, die die Galaxis noch hatte.Sidfious herrschte nun als Palpatine, Imperator der Galaxis.
20.6.06 14:22


Darth Vader

Vader, Darth



Einstmals Anakin Skywalker, Vater von Luke Skywalker und Prinzessin Leia Organa und guter Freund Obi-wan Kenobis.

Anakin verfiel aufgrund innerlicher Enttäuschung über den Jedi Orden und die Angst um seine geliebte Frau Padme der dunklen Seite. Von Alpträumen gequält die den Tod seiner Frau zeigten, suchte Anakin nach einem Weg dies zu verhindern. Der Jedi-Meister riet Ihm loslassen zu müssen, doch dies konnte Anakin noch nie. In Kanzler Palpatine, alias Darth Sidious fand er jemanden der Ihn verstand und Ihm einen Weg versprach seine Frau zu retten. Hierfür verlangte der dunkle Sith-Lord jedoch die völlige Hingabe zur dunklen Seite. Anakin berichtete diese umgehend Meister Windu, dieser ordnete an, dass Ankin im Jedi-Tempel bleiben sollte. Dort dachte Anakin über die Worte des Sith-Lords nach, dass er Tote wieder zum Leben erwecken könne. Dann traf Anakin seine Entscheidung, er eilte zum Büro des Kanzlers und sah dass Meister Windu den Sith-Lord im Duell besiegt hatte, Sidious flehte Anakin an Ihm zu helfen und Ihn nicht sterben zu lassen. Gerade als Windu zum Todesstoss ansetzen wollte, weil er der Meinung war das Sidious zu gefährlich sei um Ihn am Leben zu lassen zündete Anakin sein Laserschwert und schlug Windu die rechte Hand ab. Ohne sein Lichtschwert war der Jedi schutzlos und Sidious feuerte seine tödlichen Blitze auf Windu. Mit Hilfe der Blitze warf er den Jedi-Meister aus dem Fenster in die Tiefen Corusants. Anakin schrie in tiefer Verzweiflung darüber was er getan hatte. Dennoch wusste er dass es nun kein Zurück mehr gab für Ihn. Er schwor Sidious die Treue und erhielt den Titel Darth Vader.

Seine ersten Aufträge erhielt er umgehend von Sidious, mit dem 501 Klonbattalion marschiert er daraufhin in den Jedi Tempel und tötet jeden den er finden kann, darunter Jünglinge und junge Jedis. Anschliessend begibt er sich nach Mustafar um die Führer der Seperatisten zu liquidieren. Auch diesen Auftrag erfüllt er konsequent und ohne Gnade. Anschliessend wartet er auf neue Anweisungen seines Meisters.

Doch Padme, seine Frau ist nach Mustafar geflogen als Sie durch Obi-Wan von den Taten Ihres Mannes im Jedi-Tempel gehört hat. Sie stellt Ihn zur rede und distanziert sich klar von Anakins neuen Ansichten. Als Obi-Wan auftaucht, der sich mit dem Auftrag Anakin aufzuhalten an Bord Padmes Schiff versteckt hat sieht Anakin in Padme eine Verräterin die Ihn verraten hat. Er beginnt Sie mit Hilfe der Macht zu würgen. Als Sie das Bewusstsein verloren hat, lässt Anakin von Ihr ab.

Anakin fragt Obi-Wan ob er auf seiner Seite stehe oder gegen Ihn sei, Obi-Wan zündet sein Lichtschwert und sagt das Anakin wissen müsse auf welcher Seite er steht. Daraufhin greift Anakin Obi-Wan heftig an. Der Kampf ist sehr heftig und intensiv und geht über mehrere Ebenen Mustafars, Anfangs noch im Kontrollraum der Seperatisten kämpfend müssen Sie diesen verlassen nachdem eine wichtige Kontrollkonsole zerstört worden ist und der Kontrollraum auf dem Lavafluss davonschwimmt. Auf dieser schwimmenden Plattform kämpfend nähern Sie sich einer Felsklippe an der die flüssige Lava wie ein Wasserfall herunterläuft. Also Obi-Wan dies sieht springt er auf eine Felsscholle inmitten der flüssigen Lava die jedoch von dieser Todesfalle wegführt. Anakin schafft es mit hilfe eines mächtigen Machtsprungs ebenfalls und landet auf einem Wartungsroboter der vor Obi-Wans Felsscholle schwebt. Auf der kleinen Felsscholle kommt es erneut zu einem heftigen und intensiven Lichtschwertkampf der beiden Freunde. Obi-Wan springt kurz darauf auf einen Felsvorsprung ausserhalb des Lavaflusses. Er sagt Anakin dass der Kampf nun vorbei wäre, da er in der deutlich besseren Position stehe und Anakins Schwäche der Höhenunterschied wäre. Anakin, seiner Überlegenheit sicher greift jedoch Obi-Wan mit einem Sprung an und dieser trennt Ihm den linken Arm, sowie beide Beine ab. Anakin fällt zu Boden und rutscht gefährlich nahe an den Lavafluss zurück. Obi-Wan, der ein gebrochenes Herz aufgrund der Tatsache hat, dass sein Freund und Schüler Anakin Ihn so bitter verraten hat schreit Anakin an, das er Ihm wie ein Bruder war, das er der Auserwählte gewesen wäre und er die Sith hätte vernichten und sich Ihnen nicht anschliessen sollen. Als Anakin schreit wie sehr er Ihn hasst, erwiedert Obi-Wan nur dass er Ihn geliebt habe, dann nimmt er Anakins Lichtschwert und geht zurück zu Padmes Raumschiff. In diesem Moment fängt Anakin an zu brennen, da er zu nahe am Lavafluss liegt und wird schrecklich verstümmelt. Sidious der die Gefahr für seinen Schüler gespürt hat und schon auf dem Weg nach Mustafar ist kommt gerade noch rechtzeitig um seinen Schüler zu bergen. In einer Medizinkapsel isoliert reist Vader mit Sidious nach Courusant zurück und wird sofort operiert. Er erhält zwei Beinpotesen, sowie eine neue Potese für den linken Arm. Durch die Verbrennungen so schwer Verstümmelt sind viele Funktionen seines Körpers nicht mehr funktionstüchtig und so bekommt er eine schwarze Rüstung die Ihn künstlich beatmet und Ihm verschiedene Medikamente verabreicht.

Als Vader wieder zu sich kommt fragt er seinen Meister nach seiner Frau. Sidious sagt Ihm dass Vader Sie selber getötet habe und er Sie nicht mehr retten könne. Vader von tiefem Schmerz und selbsthass erfüllt schreit laut und zerstört mit Hilfe der Macht den Operationsraum vollständig. Sidious ist sichtlich begeistert dass sein neuer Schüler seinen Hass durch den Verlust seiner Frau nicht verloren hat. Vaders Weg zur dunklen Seite ist damit vollständig abgeschlossen und er wird einer der gefürchtetsten Sith-Lords werden die es je gegeben hat. Vader ist nun die Rechte Hand des Imperators, ein Dunkler Lord der Sith, und ein Dunkler Jedi.

19 Jahre nach dem Kampf gegen seinen alten Mentor tötet er Obi-Wan Kenobi, an Bord des Ersten Todessterns, und hilf Grand Moff Tarkin bei der Aufspürung der Rebellen-Basis auf Yavin IV.

Er entkam der Zerstörung des Todessterns nur knapp. Danach wurde er vom Kaiser mit der Jagd auf die Rebellen beauftragt und erhielt deshalb den Supersternzerstörer Executor und die Death Squadron Admiral Ozzels. Dieser behielt das Kommando bis zu seinem Tod, nach der Entdeckung der Echo-Basis auf dem Eisplaneten Hoth, wo er sich einen taktischen Fehler leistete, was ihn das Leben durch Vaders Macht kostete. Als die Rebellen entkamen, ließ Vader die Flotte ausschwärmen, um ihnen nachzueilen. Er verfolgte sie bis zur Wolkenstadt auf Bespin. Dort legte er einen Hinterhalt für seinen Sohn, Luke, der zuvor von Meister Yoda auf Dagobah zu einem halbfertigen Jedi ausgebildet wurde. Vader wollte Luke auf die Dunkle Seite der Macht ziehen, und mit ihm den Imperator vernichten, damit sie beide als Vater und Sohn die Galaxis beherrschen konnten. Dazu wollte er Luke Skywalker in Karbonid einfrieren. die Anlage dazu testete er vorher an Han Solo und übergab diesen dann an den Kopfgeldjäger Boba Fett. Es kam zum Duell zwischen Vader und Luke, im Verlaufe dessen der Dunkle Lord der Sith seinem Sohn von seiner wahren Natur und Bestimmung berichtete. Mit seinem Lichtschwert trennte er Lukes rechte Hand ab. Doch Luke ließ sich in den Reaktorschacht der Wolkenstadt fallen und glitt durch einen Entlüftungsschacht. Vader kehrte zu seinem Schiff und ins Imperiale Zentrum zurück.

Inzwischen versuchte Prinz Xizor den Dunklen Lord beim Imperator zu diskreditieren. Der unterlord der Schwarzen Sonne versuchte mehmals, Luke kywalker zu töten, und Vader in Verruf zu bringen. Palpatine spielte beide gegeneinander aus. und am Schluß unterlag Xizor, als Vader mit sienem Superstrenzerstörer Exekutor Xizor´s Skyhook-Plattform im Orbit von Coruscant bombardierte.

Bei Endor traf Vader auf dem Zweiten Todesstern ein, wo er von Commander Jerjerrod empfangen wurde und diesem offenbarte, daß der Imperator persönlich die Fertigstellung der neuen Kampfstation beaufsichtigen wolle. Als sein Gebieter eintraf rief er Vader zur Geduld, denn Luke Skywalker würde bald freiwillig zu seinem Vater kommen, um sich ihm zu stellen. In diesem Falle sollte Vader ihn zum Imperator bringen, damit sie ihn gemeinsam zur Dunklen Seite bekehren konnten.

So geschah es denn auch. Luke ging auf Endor zu seinem Vater, und Vader brachte ihn auf den Todesstern, wo der Kaiser ihn bereits erwartete, um seine Ausbildung zu beenden. Doch Luke widerstand den Versuchungen der Dunklen Seite. Er griff jedoch mit seinem Lichtschwert den Imperator an und Vader warf sich dazwischen. In einem zweiten Lichtschwertduell schlug Luke seinen Vater schließlich fast nieder, und der Imperator, der alles nur beobachtete kam herbei, um selbst einzugreifen. Luke wollte sich nicht bekehren lassen, also mußte der junge Jedi sterben. Der Kaiser ließ die Dunkle Seite der Macht in der Form tödlicher Blitze auf Luke los und gerade als Luke unter den Angriffen des Imperators zu sterben drohte, gewann der Konflikt in seinem Vater.

Darth Vader, Anakin Skywalker, packte den greisen, bösen Herrscher, wurde von den todbringenden Blitzen getroffen, und wirbelte den Kaiser in den Reaktorschacht des Todessterns hinab, wo dieser in einer Explosion verging. Luke schleppte seinen Vater zur Hangarbucht, wo dieser ihn bat, das Helmvisier abzunehmen, da nichts seinen Tod jetzt noch aufhalten konnte. Ein letztes Mal blickte Anakin Skywalker mit seinen eigenen Augen auf das Gesicht seines Sohnes... und starb.

Luke verbrannte den Leichnam des aus dem Dunkel geretteten Jedi auf dem Waldmond Endor.

Anakin erscheint seinem Sohn zusammen mit Yoda und Obi-Wan bei den Siegesfeiern auf Endor. Da er sich für seinen Sohn geopfert und seine Bestimmung erfüllt hat hat er seine Schuld beglichen und er steht wieder auf der gleichen Stufe wie Yoda und Obi-Wan.
20.6.06 14:23


Count Docu alias Darth Tyranus

Dooku, Count alias Tyranus, Darth

Count Dooku war der Anführer der KUS (Konförderation unabhängiger Systeme), welche die Gegner der (Alten) Republik während den Klonkriegen war.

Darth Tyranus war sein Name als Sith , als er auf Geheiß seines Meisters Darth Sidious die Klonkriege auf dm Planeten Geonosis entfachte.
Einst war er ein Jedi-Padawan von Meister Yoda und später dann der Lehrmeister Qui-Gon Jinn´s. Er hatte stets andere Absichten als der Rat der Jedi und als sein ehemaliger Schüler Qui-Gon starb, verließ er den Orden der Jedi.Da Dooku adliger Abstammung war ,nahm er den Erbtitel Graf an,nachdem er sich auf das Anwesen seiner Familie im Serenno-System zurückzog.

Er wurde lange Zeit nicht gesehen, und als er 10 Jahre wieder auftauchte, war er bereits der Schüler des Dunklen Lords der Sith.

Er plante mit seinem Meister Palpatine,alias Darth Sidious, die Gründung eines mächtigen, galaktischen Imperiums. Da ein Imperium zur Verteidigung und Eroberung eine Armee benötigt, befahl er den Klonern auf Kamino eine Klonarmee herzustellen. Der genetische Spender war der mandalorianische Kopfgeldjäger Jango Fett, welcher sich als Teil seiner Bezahlung selbst einen Klon erschaffen ließ, den er Boba taufte.

Darth Tyranus war es persönlich der den Kopfgeldjäger rekrutierte. Später, in der Schlacht von Geonosis, war Jango der Leibwächter von Dooku, bis er in jener Schlacht fiel.

Count Dooku wollte, während die Schlacht von Geonosis tobte, entkommen und zu seinem Meister auf Coruscant gelangen.Er hatte damals bereits die Pläne einer alles vernichtenden Waffe, die später als der gefürchtete Todesstern bekannt sein würde, bei sich. Aber kurz bevor er in sein Schiff gelangen konnte, kamen ihm Obi-Wan Kenobi und dessen Schüler Anakin Skywalker in die Quere. Dooku hatte im darauffolgenden Kampf keine Probleme, da er Obi-Wan außer Gefecht setzte und Anakin "nur" ein Padawan war.

Als er als Sieger im Kampf hervorging und erneut flüchten wollte, wurde er vom Kommen seines ehemaligen Meisters überrascht und beide duellierten sich in einem für beide äußerst anstrengenden Gefecht. Dooku gelang letztendlich die Flucht, als er, mit Hilfe der Macht, eine riesige Säule aus der Wand riss. Da die Säule auf Anakin und Obi-Wan zu stürzen drohte, musste Yoda sich auf die Säule konzentrieren um sie fort zu bewegen, dies bot dem Sith genügend Zeit von Geonosis zu fliehen. 3 Jahre später näherten sich die Klonkriege ihrem Ende, die KUS war beinahe besiegt.

Tyranus befand sich während einer Schlacht über Coruscant auf dem Flaggschiff des Droidengenerals Grievous, der Invsible Hand.

Die beiden Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker waren auf dem Weg, den Kanzler der Republik zu befreien, welcher von der KUS entführt wurde. Was die beiden Jedi nicht wussten, war dass die gespielte Entführung nichts weiter als eine Falle war. um die beiden Jedi zu Dooku und Palpatine zu locken.Was Dooku nicht wusste, war dass er von Palpatine benutzt wurde, denn dieser wollte sehen, ob Dooku Anakin im Lichtschwert-Kampf unterlegen wäre.Er wollte sehen, ob er einen mächtigeren Sith an seiner Seite haben kann... Sollte Dooku dennoch im Kampf siegen, so würde er weiterhin ein Sith-Lord und am Leben bleiben.

Aber es kam, wie es Palpatine vermutete und beabsichtigte: Obi-Wan wurde von Tyranus kampfunfähig gemacht und Anakin und Dooku duellierten sich alleine. Mit einem geschickten Schlag konnte Anakin sich rächen indem er Tyranus´Arme mit dem lichtschwert abtrennte.Anakin selbst verlor drei Jahre zuvor seinen rechten Unterarm im Kampf gegen Tyranus. Letzterer kniete nun ohne Hände vor seinem Gegner. Anakin, mit seinem und Dooku´s Lichtschwert in den Händen, Palpatine beeinflusste den jungen Jedi seinen Rachegelüsten nachzugeben, bis er es schließlich tat und Dooku ermordete...
20.6.06 14:26


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de